Selbst­ge­mach­ter leichter Veggie Döner

Döner ist ja so ein Essen welches man eigent­lich immer und zu jeder Zeit essen kann. Zumindest geht es mir so. Es gibt da leider nur einen ent­schei­den­den Nachteil, wenn man dieses Vorhaben in die Tat umsetzt. Es ist in der Regel nicht sehr figur­freund­lich, da Döner zwar wun­der­ba­re Zutaten und ein tolles Geschmacks­er­leb­nis beinhal­ten aber halt auch jede Menge Kalorien. Wer jetzt dennoch nicht auf diese köstliche Speise ver­zich­ten möchte kann sich eine leckere Alter­na­ti­ve machen, welche dabei noch sehr gut schmeckt und die Figur schont– den Veggie Döner!

Beim Gemüse Döner wird das Fleisch in dieser Variante durch Rotkohl und Paprika ersetzt. Diese haben ein gutes Biss­ge­fühl und schmecken mit einer feinen, leichten Sauce fast so lecker wie das flei­schi­ge Original!

Aber bevor ich euch noch länger aufzähle was die Unter­schie­de bei beiden Varia­tio­nen sind legen wir doch einfach los!

Die Zutaten für  2 Personen:

  • 1 Fla­den­brot (je nach Größe und Appetit)
  • 1 kl. Zwiebel
  • 100 g frischen Rotkohl
  • 2 kl. Tomaten
  • 1/4 Salat­gur­ke oder 3–4 Gewürz­gur­ken
  • 1 Paprika
  • 60 g Fetakäse
  • 1 Becher Joghurt, 1,5% Fett
  • TL getrock­ne­te Kräuter der Provence
  • 2 TL Joe’s Original Classic Rub
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayenne­pfef­fer oder Pul Biber
  • 3 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 TL Olivenöl

Die Zube­rei­tung des Veggie Döner:

Wir hobeln/schneiden den Rotkohl und die Zwiebel in feine Streifen. Die Paprika zerteilen wir ebenfalls in Streifen wobei diese etwas stärker sein dürfen als die vor­an­ge­gan­ge­nen. Jetzt die Tomaten würfeln, die Gurke in Scheiben schneiden und den Knoblauch klein hacken.

Nun geben wir den Joghurt und etwa die Hälfte des Knoblauch zusammen mit den Kräutern und Gewürzen (Salz, Pfeffer, Cayenne­pfef­fer oder Pul Biber) in eine Schüssel und schmecken diesen ganz nach eigener Vorliebe ab. Hierbei durchaus etwas mit der Schärfe expe­ri­men­tie­ren. 

Jetzt eine Pfanne mit einem TL Öl erhitzen und dann den Rotkohl mit den Zwiebeln und dem rest­li­chen Knoblauch dazu geben und etwas anbraten. Dann die Paprika mit unter­mi­schen und 2 TL Joe’s Original Classic Rub dazugeben und dann weiter anbraten bis das Gemüse gut durch erhitzt aber trotzdem noch knackig ist. 

Nun ist es an der Zeit in das Fla­den­brot jeweils eine Tasche zu schneiden in die wir das ange­bra­te­ne Gemüse verteilen. Sobald alles gut verteilt ist geben wir die Tomaten und Gurken darüber und anschlie­ßend den Fetakäse. Jetzt noch etwas Sauce darüber und fertig ist der Veggie Döner!

Veggie Döner Gemüse Döner
Leckerer selbst­ge­mach­ter Veggie Döner

Ich wünsche euch guten Appetit!  

 

Lust auf mehr leckere Rezepte?