Pizza Calzone

Zum Mit­tag­essen gab es gestern Pizza Calzone, welche ursprüng­lich in der Pfanne mit Schmalz oder Öl zube­rei­tet wurde. In heutiger Zeit ist dies nur noch bei Puristen der Fall  und meine Variante wird ganz klassisch im Ofen gebacken. Aber fangen wir an.

Zutaten für den Teig:

  • 600g Mehl Type 550
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 6 EL Olivenöl
  • Ita­lie­ni­sche Kräuter
  • Salz
  • Zucker
  • lauwarmes Wasser

Zube­rei­tung der Calzone:

Mehl in eine Schüssel geben, Mulde hinein drücken. Etwa 1/2 Tasse Wasser in die Mulde gießen, Hefe rein­brö­seln, eine Prise Zucker, etwas Salz, die Kräuter und das Öl zugeben. Nach und nach Wasser zugeben und zu einem weichen Teig verkneten. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Zutaten für die Füllung:

  • 1P. Salami
  • 1P. Schinken
  • 1 D. Cham­pi­gnons in Scheiben
  • 1P. Mozarella
  • 2 P. gerie­be­nen Käse
  • 4–5 Peperoni aus dem Glas (je nach Größe)
  • 1D. Piz­zato­ma­ten
  • Piz­za­ge­würz

Zube­rei­tung:

Salami, Schinken, Peperoni und Mozarella klein­schnei­den und in einer Schüssel mischen. Den Teig in 5 Teile teilen und auf genügend Mehl rund ausrollen. Mit den Piz­zato­ma­ten den Teig bis auf einen Rand von etwa 1–2 cm bes­tei­chen. Mit dem gerie­be­nen Käse bestreuen. Die Füllung nun jeweils auf einer Hälfte der Teig­plat­ten verteilen, andere Teig­hälf­te über die Füllung klappen und am Rand gut zusam­men­drü­cken und den Rand nach unten ein­schla­gen.

Auf ein mit Back­pa­pier belegtes Blech legen und bei 220°C Umluft etwa 20 Minuten backen.

Pizza Calzone

 

Lust auf mehr leckere Rezepte?