Feine Fest­tags­sup­pe

Unser Mit­tag­essen heute : Fest­tags­sup­pe mit Grieß­no­ckerl, But­ter­no­ckerl, Sem­mel­klöß­chen und Nudeln.

Zube­rei­tung der Fest­tags­sup­pe:

Topf mit Wasser zum Kochen auf den Herd stellen, Sup­pen­brüh­pul­ver und ein bisschen Peter­si­lie dazugeben, aufkochen lassen.
Die Grieß­klöß­chen:
Eine Packung Bern­ba­cher Nockerl­grieß nach Packungs­an­wei­sung mit einem Ei, 30 g Butter oder Margarine und etwas Muskat und Salz ver­mi­schen. Ich kaufe immer diese Päckchen weil da der Grieß schon abge­mes­sen ist und ich sonst keinen Grieß brauche und der sonst nur ewig rum stehen würde. Mit einem Teelöfel kleine Nockerl formen und in die kochende Brühe geben. Löffel am Anfang und zwi­schen­durch immer wieder in die heiße Brühe tauchen damit die Nockerl nicht am Löffel kleben bleiben.
Die But­ter­no­ckerl:
50 g Margarine oder Butter, 2 Eier, etwa 125 g Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat ver­mi­schen. Mit einem Sup­pen­löf­fel Nockerl formen und in die kochende Brühe geben. Löffel am Anfang und zwi­schen­durch immer wieder in die heiße Brühe tauchen damit die Nockerl nicht am Löffel kleben bleiben.
Die Sem­mel­klöß­chen:
50 g Margarine oder Butter, 2 Eier, etwa 100g Sem­mel­brö­sel, Salz, Pfeffer und Peter­si­lie ver­mi­schen. Aus dem Teig kleine Klößchen formen. Ergibt etwa 15 Stück. In die kochende Brühe geben.

Wenn alle Klößchen im Topf sind runter schalten und nur noch etwa 20 Minuten ziehen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Sup­pen­nu­deln dazugeben.

Festtagssuppe

Lust auf mehr leckere Rezepte?