Die kleine gesunde Leckerei: Bliss Ball Kokos

 

Seit Kurzem habe ich Bliss Balls, eine gesunde Leckerei aus Datteln und Nüssen, für mich entdeckt. Und nachdem ich die so gerne nasche habe ich mir die Frage gestellt ob man die nicht auch selber machen könnte.

Bloß wie? Ich habe mir also meine Lieb­lings­sor­te gekauft, genüss­lich vernascht und dann die Packung mit der Zuta­ten­lis­te als Inspi­ra­ti­on benutzt. Her­aus­ge­kom­men ist dabei nun ein Rezept welches genau nach meinem Geschmack ist und meiner Inspi­ra­ti­on geschmack­lich ziemlich nahe kommt.

Vorteil bei meiner Variante ist dass man die Größe selbst anpassen kann. So esse ich lieber 2–3 kleine Kugeln über den Tag verteilt als dass ich auf einmal eine Rie­ßen­ku­gel habe welche dann fast schon wieder zu viel ist. Trotz der gesunden Zutaten ist es aber keine leichte Nascherei und sollte deshalb in Maßen genossen werden. Die Bliss Ball halten sich aber in einer Dose ein paar Tage frisch und schmecken dann noch genau so gut wie am ersten Tag.

Bliss Ball Zutaten:

  • 200 Datteln getrock­net
  • 50 g Kokos­ras­pel
  • 30 g Nüsse ( Cas­hew­ker­ne, Paranüsse & Mandeln)
  • 2 EL Aga­ven­dick­saft

Zube­rei­tung:

Die Datteln entkernen (bei mir waren es dann noch etwa 180 g) und die Nüsse grob hacken. Nun geben wir die Datteln zusammen mit den Kokos­ras­peln und dem Aga­ven­dick­saft in die Küchen­ma­schi­ne mit dem Mes­ser­ein­satz.  Die Masse solange mixen bis sie schön gleich­mä­ßig ist. Zum Schluss noch ganz kurz die Nüsse unter­mi­schen, damit sie nicht zu fein werden und die Kugeln noch etwas Biss haben. Die Masse nun zu Kugel formen, die Größe ist Jedem selbst über­las­sen. Ich habe mich für die Größe “Mit einem Haps im Mund” ent­schie­den und es wurden 27 kleine Kugeln.

Bliss Ball Kokos

 

Lust auf mehr leckere Rezepte?