Pizzateig ita­lie­ni­sche Art

Zu einer meiner Lebens­auf­ga­ben scheint es zu werden, nach dem für meinen Geschmack ulti­ma­ti­ven Pizzateig zu forschen oder zumindest zu suchen.

Bei dieser Suche habe ich schon Stunden in meinem Ver­suchs­la­bor (sprich der Küche) verbracht. Die Ergeb­nis­se dazu reichten von kata­stro­phal bis hin zu sehr nah dran.

Zur Kategorie „sehr nah dran“ gehört auch der Teig, den ich euch heute vor­stel­len möchte, da er für mich schon sehr nah am perfekten Teig ange­sie­delt werden kann. Auch die Prüfung bei einem Testessen mit Freunden vollzog unser Kandidat mit Bravour. Und unsere Testjury bestand nicht aus irgend­wel­chen Essern, sondern aus knall­har­ten Kritikern die sich dadurch qua­li­fi­zier­ten, indem sie sich min­des­tens jahrelang aus­schließ­lich von Pizza ernährten oder durch den Glauben an die Reinkar­na­ti­on selbst jahrelang Pizzateig gewesen zu sein (eigene Aussage eines Jury­mit­glieds; Anmerkung der Redaktion). Aber nun zu den Fakten.

Pizzateig

Der Pizzateig besteht aus folgenden Zutaten:

  • 500g Mehl
  • ¼ Liter lauwarme Milch
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • ½ TL Salz
  • ½ Pck. Tro­cken­he­fe

Die Zube­rei­tung:

Man verrühre in einer großen Schüssel, das Mehl, den Zucker und Salz. Die Tro­cken­he­fe direkt mit der Milch in einem separaten Gefäß verrühren und sofort in die Schüssel zu den ver­rühr­ten Zutaten geben. Dann das Olivenöl dazu geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Fertig. Den Teig anschlie­ßend ca. 45 Minuten bei warmer Raum­tem­pe­ra­tur gehen lassen.

Danach den Teig erneut durch­kne­ten und in einen Plas­tik­beu­tel geben um ihn anschlie­ßend 3 – 4 Stunden im Kühl­schrank ruhen zu lassen (Man kann ihn auch am Vorabend her­stel­len und über Nacht in den Kühl­schrank legen).

Den Teig nach der Ruhezeit ausrollen und auf ein leicht ein­ge­fet­te­tes Backblech geben. Mit dem Öl aber sparsam sein, da der Teig schon relativ viel Olivenöl enthält.

Dann den Teig mit den gewünsch­ten Zutaten belegen.

Als Grundlage empfiehlt sich hier als erstes gewürzte Toma­ten­sauce (z.B. von Oro di Parma – Piz­za­sauce pikant – Dose 425ml) zu verwenden. Dann den Käse und dann zum Abschluss die rest­li­chen Zutaten (Salami, Schinken, Cham­pi­gnon, etc.). Noch Gewürze drauf und fertig!

Den fertig belegten Teig dann im vor­ge­heiz­ten Ofen bei 235°C ca. 15 – 20 Minuten backen lassen. Fertig!

Pizza-5

Lasst es euch schmecken oder Vi auguro un buon appetito, wie wir Küche­ni­ta­lie­ner zu sagen pflegen!!

Lust auf mehr leckere Rezepte?