Fruchtige Bee­ren­tor­te

Gerade an den warmen Som­mer­ta­gen mag ich es, wenn am Kaf­fee­tisch eine fruchtige Torte angeboten wird. Diese sind subjektiv deutlich ange­neh­mer zu essen und liegen nicht so schwer im Magen, wie z.B. die klas­si­schen But­ter­tor­ten. Einer meiner Favoriten ist hier bei die Bee­ren­tor­te. Gerne zeige ich euch mein Rezept.

Zutaten für den Teig:

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanil­le­zu­cker
  • 1/2 P. Back­pul­ver
  • 150 g Mehl

Zutaten für die Füllung:

  • 500g Quark
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL Rum
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Zitroback
  • 2 P. Vanil­le­zu­cker
  • 2 P. Sah­nesteif
  • 2 B. Sahne
  • 10 Blatt Gelatine

Zutaten für den Belag:

  • 350 g gemischte Beeren
  • 1 P. roten Tortenguß
  • 2 EL brauner Zucker

Zube­rei­tung der Bee­ren­tor­te:

Eier trennen, das Eiweiß mit dem Vanil­le­zu­cker steif schlagen, das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren bis die Masse ganz hell ist. Das Mehl, das Back­pul­ver und die Hälfte vom Eischnee vor­sich­tig in die Eigelb­mas­se rühren. Dann den rest­li­chen Eischnee unter­he­ben. Den Boden einer Form mit Back­pa­pier auslegen dann den Teig in die Form geben.
Bei 180°C etwa 20 Minuten backen.
Den fertigen Teig auf einem Gitter abkühlen lassen.
Den Teig einmal quer halbieren, unteren Boden auf eine Tor­ten­plat­te legen und einen hohen (sehr wichtig — meiner war fast zu niedrig ) Tor­ten­ring darum stellen.
Für die Füllung, den Quark, Zitro­nen­saft, Rum, Zucker und Zitroback mit­ein­an­der verrühren.
Die Sahne mit dem Vanil­le­zu­cker und Sah­nesteif steif schlagen.
Die Gelatine nach Packungs­an­wei­sung ein­wei­chen und auflösen. Etwas von der Quark­mas­se in die auf­ge­lös­te Gelatine rühren, dann die Gelatine in die Quark­mas­se einrühren.
Wenn die Masse langsam fest wird die Sahne unter­he­ben und dann die Creme auf den Tor­ten­bo­den geben, glatt streichen und den zweiten Boden auf die Creme legen.
Wer gefrorene Beeren verwendet muss diese vorher ganz auftauen und abtropfen lassen. Den Tortenguß mit dem Zucker nach Packungs­an­wei­sung zube­rei­ten dann sofort die Beeren dazugeben ( den Topf dazu am Besten so lange auf der aus­ge­schal­te­ten Platte stehen lassen ) und dann auf dem Kuchen verteilen.
Die Torte für einige Stunden in den Kühl­schrank stellen und dann genießen.
Beerentorte

 

Lust auf mehr leckere Rezepte?