Leb­ku­chen­män­ner einfach selber machen

Diese Jahr habe ich mich mal an Leb­ku­chen­fi­gu­ren versucht und sie sind richtig gut geworden. Die Leb­ku­chen­män­ner schmecken lecker und sehen auch noch ganz gut aus. Wichtig ist bei der Zube­rei­tung das man die Kühlzeit einhält, damit der Teig durch ziehen kann und die Figuren später nicht zerlaufen.
Lebkuchenmänner, Lebkuchenfrauen, Lebkuchenherz, Lebkuchenfiguren

Zutaten für den Teig:

  • 150 g Margarine
  • 150 g brauner Zucker (Rohr­zu­cker)
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Nelken
  • 4 TL Spe­ku­la­ti­us­ge­würz
  • 2 Eier
  • 160 ml Zucker­rü­ben­si­rup ( ich habe Original Graf­schaf­ter Goldsaft verwendet — 160ml davon sind etwa 225g)
  • 500 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Back­pul­ver

Weitere Zutaten für die Leb­ku­chen­män­ner:

  • 1 Eiweiß
  • Puder­zu­cker
Lebkuchenfrau

Zube­rei­tung der Leb­ku­chen­män­ner:

Margarine mit Zucker und den Gewürzen schaumig rühren. Nun die Eier und den Sirup unter den Teig rühren. Mehl, Back­pul­ver und Natron dazu geben und unter den Teig kneten.

Der Teig muss nun über Nacht im Kühl­schrank ruhen.

Den Teig aus dem Kühl­schrank nehmen und gleich weiter ver­ar­bei­ten. Der Teig wird dazu auf einer bemehlten Fläche ca. 7–10 mm dick aus­ge­rollt und dann die gewünsch­ten Formen aus­ge­sto­chen oder aus­ge­schnit­ten.
Zum Backen die Figuren auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Blech legen und im vor­ge­heiz­ten Herd bei 180°C je nach Größe und Dicke etwa 8–15 Minuten backen. Wenn der Rand Farbe bekommt und der Lebkuchen in der Mitte noch weich ist, dann sind sie fertig.
Abkühlen lassen.
Für die Glasur ein Eiweiß cremig auf­schla­gen und dann soviel Puder­zu­cker dazu geben das ein Guss entsteht den man gut spritzen kann. Er darf nicht zu flüssig sein.
Mit dem Guss die Figuren verzieren. Fertig!
Herz aus Lebkuchenteig

Lust auf mehr leckere Rezepte?