Rezept für Johannisbeergelee

Gestern habe ich mal wieder Johannisbeergelee gekocht. Ich wollte euch gerne das Rezept vorstellen.

Zutaten:

  • 1,5 l Johannisbeersaft
  • 1 kg 2:1 Gelierzucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • evtl. 1 P. Zitronensäure

Zubereitung des Johannisbeergelee:

Johannisbeersaft, Gelierzucker, aufgeschnittene Vanilleschote und ausgekratztes Mark der Vanilleschote in einem großen, hohen Topf mischen. Der Topf sollte höchstens zu 1/3 gefüllt sein, da es sonst beim Kochen zu sehr spritzt oder überkochen könnte.

Vor dem Kochen die Gläser und Deckel vorbereiten, ich stelle sie dazu einfach nochmal mit in die Spülmaschine damit sie richtig sauber sind, das ist sehr wichtig damit die Marmelde lange hält. Danach auf einem Küchentuch verkehrt herum aufstellen, damit man dann gleich mit dem Einfüllen anfangen kann.

Für die Gelierprobe einen kleinen Teller bereitstellen.

Am Besten eine Schürze anziehen und einen Topfhandschuh an der Hand mit der man rührt, weil es beim Kochen spritzen kann und der Löffel sehr heiß wird.

Das Gelee nach Anleitung auf dem Zuckerpäckchen kochen.

Für die Gelierprobe einen kleinen Klecks auf den Teller geben um zu schauen ob es fest wird. Falls es zu weich/flüssig ist, die Zitronensäure dazugeben, gut verrühren und dann sofort in die Gläser füllen.

Die Gläser fast bis zum Rand mit dem heißen Gelee füllen, den Rand sehr gründlich säubern ( falls etwas daneben ging ) und sofort den Deckel zu schrauben. Die Gläser auf den Kopf stellen und für etwa 15 Minuten so stehen lassen.

Bei mir gab das Rezept zwei große und fünf kleine Gläser und einen kleinen Rest zum Probieren.

Johannisbeergelee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.