Gebackene Kürbissuppe, frisch aus dem Ofen

Eine gebackene Kürbissuppe ist eine besonders leckere Variante um Kürbisse zu verarbeiten. Wir bauen bei uns seit einigen Jahren im Garten Kürbisse an und machen daher öfter einmal Spiesen aus den dort wachsenden Früchten. Für dieses Rezept jedoch haben wir auf Hokkaidokürbisse zurück gegriffen.

Zutaten pro Person:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2-3 dünne Scheiben Schinken (z.B. Parma oder Serrano)
  • ca. 50 ml Weißwein
  • ca. 1/2 Becher Sahne (je nach Kürbisgröße)
  • 1 TL Suppengewürz
  • 2 EL Kräuterfrischkäse ( z.B. Brunch, der schmilzt so schön)
  • 2 EL Creme Fraiche
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. etwas geriebenen Käse, Kräuter
Zubereitung: 
Kürbis waschen, Deckel abschneiden.
Kerne und Innereinen aus dem Kürbis entfernen.
Zwiebeln und Schinken klein schneiden, zusammen im Öl anbraten.
Mit Wein und Sahne aufgießen, einmal aufkochen lassen.
Frischkäse und Creme Fraiche zugeben.
Mit Salz, Pfeffer und Suppengewürz abschmecken.
Den Kürbis mit der Sahnemasse füllen, Deckel aufsetzen und in eine Auflaufform stellen.
Bei 150 °C Umluft 45-60 Minuten (je nach Größe des Kürbis) backen.

Vor dem Servieren, Deckel abnehmen und evtl. mit Käse und Kräutern bestreuen.

Gebackene Kürbissuppe aus dem Ofen

Beim Essen wird der Kürbis immer weiter ausgehöhlt bis nur noch die Hülle übrig ist. Theoretisch kann man bei dieser Kürbissorte die Schale zwar mitessen, ich mag die Variante mit dem aushöhlen aber lieber, aber das bleibt ja jedem selbst überlassen.

Lasst es euch schmecken!

 

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Julia sagt:

    Die Idee mit dem Kürbis finde ich echt toll und bestimmt lecker. Liebe Grüße
    Julia

  2. conjanrw sagt:

    Kürbis ist so toll! Kürbissuppe also auch! Bei mir gibt es heute Abend trotzdem Kürbis-Nudel-Auflauf, aber die Suppe merk ich mir 🙂

  3. ChrisTa sagt:

    Gestern erst habe ich Kürbis-Kokos-Suppe gekocht. Dein Rezept klingt sehr interessant, werde ich demnächst mal ausprobieren – falls ich noch einen Kürbis bekomme
    LG

  4. Maegwin sagt:

    Ich liebe Kürbis, Hokkaido am meisten – diese Variante kenne ich noch nicht, daher vielen Dank, wird garantiert ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.