Feine Festtagssuppe

Unser Mittagessen heute : Festtagssuppe mit Grießnockerl, Butternockerl, Semmelklößchen und Nudeln.

Zubereitung der Festtagssuppe:

Topf mit Wasser zum Kochen auf den Herd stellen, Suppenbrühpulver und ein bisschen Petersilie dazugeben, aufkochen lassen.
Die Grießklößchen:
Eine Packung Bernbacher Nockerlgrieß nach Packungsanweisung mit einem Ei, 30 g Butter oder Margarine und etwas Muskat und Salz vermischen. Ich kaufe immer diese Päckchen weil da der Grieß schon abgemessen ist und ich sonst keinen Grieß brauche und der sonst nur ewig rum stehen würde. Mit einem Teelöfel kleine Nockerl formen und in die kochende Brühe geben. Löffel am Anfang und zwischendurch immer wieder in die heiße Brühe tauchen damit die Nockerl nicht am Löffel kleben bleiben.
Die Butternockerl:
50 g Margarine oder Butter, 2 Eier, etwa 125 g Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Mit einem Suppenlöffel Nockerl formen und in die kochende Brühe geben. Löffel am Anfang und zwischendurch immer wieder in die heiße Brühe tauchen damit die Nockerl nicht am Löffel kleben bleiben.
Die Semmelklößchen:
50 g Margarine oder Butter, 2 Eier, etwa 100g Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Petersilie vermischen. Aus dem Teig kleine Klößchen formen. Ergibt etwa 15 Stück. In die kochende Brühe geben.

Wenn alle Klößchen im Topf sind runter schalten und nur noch etwa 20 Minuten ziehen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Suppennudeln dazugeben.

Festtagssuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.